Wie ich dazu kam....

Angefangen hat alles mit ferngelenkten Spielzeugautos. Als Kind habe ich immer davon geträumt, als Jugendlicher habe ich versucht welche selbst zu bauen, als Vater konnte ich sie dann (Dank der Wiedervereinigung Deutschlands) endlich im Laden kaufen. Die Ersten habe ich noch im Spielzeugladen gekauft und gemeinsam mit meinem Sohn damit gespielt. Bald habe ich aber festgestellt, daß es außer Spielzeug auch jede Menge richtige Modelle gibt.

Parallel zu den Automodellen habe ich auch ein Modellflugzeug (Motorsegler) gebaut. Aber irgendwie kamen die Flugstunden einfach zu kurz. Nach dem ersten Totalschaden habe ich zwar sofort mit einem neuen Modell angefangen, das habe ich heute noch. (Es war aber nie in der Luft) Nebenbei habe ich mich auch in anderen Bereichen des Modellbaus "umgeschaut", und bin dann bei den "Schiffsmodellbauern" geblieben. Mitlerweile habe ich gemeinsam mit meinem Sohn etliche Modellegebaut. Die "Spaßmodelle" haben es mir besonders angetan, ganz einfach deshalb, weil es immer wieder eine Herausforderung darstellt, die diversen "Sonderfunktionen" zu realisieren, und weil diese Art Modelle bei Veranstaltungen immer für Aufsehen sorgen (besonders bei den ganz jungen Besuchern). Natürlich haben wir auch einige "normale" Modelle.

Mit unseren Modellen waren wir beim "Fun-Boot-Contest" 1999 anläßlich der Messe "Faszination Modellbau" in Sinsheim und auch auf der Messe "Erlebniswelt Modellbau" in Erfurt 2000 vertreten.

Seit Sommer 2001 liegt der Scherpunkt jetzt bei LKW und Baumaschinen  im Maßstab ~1:16 (1:12-1:18). Im März 2002 war ich als Gastfahrer in Sinsheim dabei, das macht auf jeden Fall mehr Spaß, als zu Hause auf dem Hof zu fahren. Leider habe ich bis jetzt fast keinen Kontakt zu Gleichgesinnten in meiner näheren Umgebung. Wer in Dresden oder Umgebung wohnt, und im ähnlichen Maßstb aktiv ist kann sich gerne bei mir melden !!!

 

....................................................