Warnbaken mit Lauflicht

Eigentlich eine ganz banale Bastelei, Etwas für zwischendurch, wenn andere Projekte "klemmen" oder einfach zur Bereicherung des Parcours. Auf jeden Fall mit wenig Aufwand !!

blitz_1.jpg (54401 Byte)

Wie die Warnbaken von BRUDER beleuchtet werden, hat Peter Rogel mal beschrieben (der richtige Link kommt noch, Peter baut seine Seiten gerade um). Die Elektronik ist nix Besonderes, ein 555 erzeugt den Takt (mit dem weißen Knopf einstellbar) und ein 4017 "zählt die Baken durch" dann noch je ein Transistor als Treiber und über den Schalter (links am Kasten) kann auch noch eine Vorspannung an die Lämpchen gelegt werden (mit Dioden entkoppelt) damit sie mit geringer Grundhelligkeit leuchten (Nachtbetrieb). Das male ich jetzt nicht erst auf, die Grundschaltung mit dem 4017 findet sich haufenweise im Netz!!

Die Kabel an den Baken sind von ausgemusterten Walkman-Kopfhörern (schön dünn), als Stecker verwende ich Stift und Buchsenleisten , mit Heißkleber vergossen.

blitz_3.jpg (51478 Byte)

Der Kasten für Akkus und Elektronik ist als Stromaggregat getarnt. Der Auspuff entstand aus einem Flachgedrücktem Alurohr (Schalldämpfer), einem gebogenen Zimmermannsnagel (Rohre), Heißkleber, Büchsenblech (für den Deckel), Tackerklammern (als Haltebügel) und silberner Farbe !!

blitz_2.jpg (45811 Byte)

Der Aufkleber lag irgendwo rum :-)